WALDBADEN

Habt ihr schon mal von ‚Waldbaden’ gehört?

 

Heutzutage, in unserer schnelllebigen, stressigen Zeit, in unserem Internet – und medienbelasteten Alltag, ist es immer mehr Leuten wichtig, sich eine kleine Auszeit zu nehmen. Das kann man besonders gut im Wald machen. Mehrstündige Spaziergänge oder Meditationen im Wald werden immer beliebter.

 

 

 

 

Warum? Die ätherischen Öle, die vor allem von Nadelbäumen abgegeben werden, stärken unser Immunsystem, Herz-Kreislauf & reduzieren Stresshormone. Innere Ruhe kehrt ein, & unsere Probleme können wir ein paar Stunden einfach vergessen und hinter uns lassen. ‚Waldbaden‘ ist mittlerweile eine anerkannte Therapieform. Je wärmer die Temperaturen, desto mehr ätherische Öle geben die Bäume in die Luft ab. Unter anderem, um sich zum Beispiel vor der Sonneneinstrahlung zu schützen. Die Öle wirken aber auch fungizid, antibakteriell und antiviral.

 

 

 

 

Wir können uns den Waldduft auch nach Hause holen, in Form von naturreinen, ätherischen Ölen. Ich arbeite sehr gerne mit den Düften von Primavera, weil unter anderem auf Nachhaltigkeit und faire Arbeitsbedingungen geachtet wird. Das Wort ‚naturrein‘ ist mir hier besonders wichtig, da viele Düfte heutzutage leider synthetisch hergestellt werden. Bis heute weiß man nicht, was synthetische Stoffe in unserem Körper bewirken, deshalb rate ich euch davon auf jeden Fall ab, auch wenn sie preislich günstiger sind!

 

 

 

Hier ein paar Beispiele für ätherische Öle:

 

Latschenkiefer

 

Lärche

 

Kiefernnadel

 

Lorbeer

 

Weißtanne

 

Zirbelkiefer

 

Zeder

 

Usw…

 

 

 

Ihr könnt euch mit den ätherischen Ölen auch eigene Raumdüfte, Massageöle, Badesalze und vieles mehr mischen, und euch so den herrlichen Waldduft in die eigene 4 Wände holen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0